Überspringen zu Hauptinhalt
Patienteninformationen Zu COVID-19

Patienteninformation zu Corona

Auch während der Corona-Pandemie machen psychische Erkrankungen keine Pause. Deshalb sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie da, jedoch mit einigen Besonderheiten:

Distanz zu halten bedeutet nicht, allein gelassen zu werden. Als psychotherapeutische Praxis unterstützen wir Sie gerade auch in diesen Zeiten.

Um Sie aber auch um uns dabei zu schützen, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Bitte kommen Sie nicht zu uns in die Praxis

  • wenn Sie krank sind und in den vergangenen 14 Tagen engen Kontakt zu jemandem hatten, bei dem das Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde,
  • wenn Sie Krankheitsanzeichen wie etwa Kurzatmigkeit haben und sie einer Risikogruppe angehören: Sie also eine Vorerkrankung haben beziehungsweise älter sind als 60 Jahre;
  • wenn Sie Krankheitsanzeichen haben und bei Ihrer Arbeit oder ehrenamtlichen Tätigkeit mit Menschen in Kontakt kommen; beispielsweise in der Arztpraxis, im Krankenhaus oder der Altenpflege.

sondern wenden sich zuerst an ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt, der/das die weitere Koordination der erforderlichen Schritte übernimmt. Für die psychotherapeutische Behandlung melden sich bitte telefonisch bei uns in der Praxis oder verwenden das Kontaktformular. Wir suchen dann für Sie eine individuelle Behandlungsmöglichkeit (Videosprechstunde, Telefon etc.). Dies gilt auch für Patienten, die auf Corona positiv getestet wurden, unter Quarantäne stehen oder das Ergebnis des Tests noch erwarten und psychische Beschwerden haben.

Hinweise für die Termine in der Praxis

  • Bitte desinfizieren Sie sich nach dem Betreten der Praxis die Hände. Handdesinfektionsspender stehen in jeder Praxis bereit.
  • Bitte kommen Sie möglichst allein in die Praxis. Es ist im Moment nicht möglich, dass Begleitpersonen im Wartezimmer warten.
  • Bitte bringen Sie einen Mundschutz mit. Sollten Sie keinen besitzen oder vergessen haben, stellen wir Ihnen einen zur Verfügung. Bitten bringen Sie den von uns erhaltenen Mundschutz zu jedem Folgetermin wieder mit.
  • Bitte achten Sie darauf, dass im Wartezimmer sich nicht mehr als zwei Patienten aufhalten. Ansonsten warten Sie bitte solange vor der Tür, um die Abstandsregelungen einzuhalten.
  • Bitte kommen Sie nicht zu früh zum Termin. Es genügt, wenn Sie zu der genau vereinbarten Zeit die Praxis betreten. So können wir Zeit im Wartebereich für Sie möglichst geringhalten.
  • Wir verzichten auf die persönliche Begrüßung per Handschlag.
  • Während der Therapiesitzung wird der Abstand zwischen Ihnen und uns entsprechend vergrößert. Für bestimmte therapeutische Techniken, wie z.B. EMDR, werden wir vermehrt auf technische Lösungen zurückgreifen.
  • Erstgespräche, probatorische Sitzungen und Therapiestunden können auch per Videotelefonie  stattfinden. Um Videotelefonie nutzen zu können, benötigen Sie lediglich ein Smartphone, Tablet oder Laptop/PC mit Kamera und Mikrofon sowie einen Internetzugang. Eine besondere App ist nicht notwendig, lediglich ein spezieller Link und Zugangsdaten, welche Sie von uns vor der Sitzung per E-Mail oder SMS erhalten.

Da sich die Lage während der aktuellen Pandemie jederzeit ändern kann, passen wir unsere Praxisabläufe kontinuierlich an, um Sie dennoch möglichst gut zu unterstützen.

An den Anfang scrollen